LANDWIRTSCHAFT

Unser Betrieb liegt auf 1'180 bis 1'330 m.ü.M. und wir sind der höchst gelegene Ganzjahres-Bauernhof in der Gemeinde Flums. Wir bewirtschaften ca. 15 Hektaren Wies- und Weideland in der Bergzone 3 mit rund 50 Schafen und 15 Ziegen sowie Kleinpferden. Den Sommer verbringen die Schafe auf der Alp der Ortsgemeinde. Die Ziegen und Ponys pflegen unsere Weiden mit natürlichen Strukturen wie grosse Baumgruppen als Witterungsschutz. Im Winter halten wir alle Tiere im Stall in Gruppen mit permanentem oder regelmässigem Auslauf ins Freie. Für Kleinpferde bieten wir Plätze in unserem Gruppen-Laufstall an.

 

Die Lämmer und Gitzi bleiben nach der Geburt bei der Mutter und ernähren sich vorwiegend von deren Milch, später auch von Heu/Emd, Silo und Gras. Aufgrund der extensiven Fütterung verkaufen wir die Lämmer nach frühestens sechs Monaten mit rund 40 kg in den Handel oder lassen sie auf Bestellung bei einem einheimischen Metzger schlachten.

 

Wir setzen uns für den Erhalt von gefährdeten Nutztieren (ProSpeciaRara) ein und züchten Walliser Ziegen (Schwarzhals, Kupferhals, Sempione, Grüenochte). Die Ziegenherde wird von zwei Alpakas begleitet. Weiter leben auch Kaninchen, Hühner, Katzen und Hunde auf unserem Hof.

    

Uns ist das Tierwohl sehr wichtig und wir möchten den Tieren eine artgerechte Haltung ermöglichen. Die Schlachttiere sind mit Ausnahme der Parasitenbehandlungen medikamentenfrei und werden weder kastriert noch kupiert. Wir erfüllen die Anforderungen des Labels der IP-SUISSE, an besonders tierfreundliche Stallhaltungssysteme (BTS) sowie regelmässigem Auslauf im Freien (RAUS) und unterstützen die Kampagne des Schweizer Tierschutzes STS „PFERDE RAUS! Für täglichen Auslauf in der Gruppe. Versprochen!“